Jobfinder - Musterverträge, Vorlagen

Mitarbeiter – Ein wertvolles Kapital!

Im Prinzip ist Mitarbeiter in der heutigen Zeit ein Sammelbegriff für Arbeitnehmer, Angestellte oder auch Arbeiter. Hierbei wird im Weiteren noch zwischen freien und ehrenamtlichen Mitarbeitern unterschieden, aber immer geht es darum, dass ER (der Mitarbeiter) mit weiteren Arbeitnehmern tätig ist und gemeinsam an einem Ziel arbeitet. Dass sich der Begriff Mitarbeiter gefestigt hat erkennen Sie auch daran, dass wir von Mitarbeiterbefragung, Mitarbeiterbewertung, Mitarbeiterführung, Mitarbeitergespräch oder auch von Mitarbeiterüberwachung sprechen.

So sagt das Wort Mitarbeiter noch nichts darüber aus, welchen Stand bzw. welche Position der einzelne Mitarbeiter im Unternehmen bekleidet. Ein gutes Unternehmen erkennen Sie dann daran, dass alle Mitarbeiter gut miteinander harmonisieren und Hand in Hand arbeiten. Dabei sollte es keine Rolle spielen, auf welcher Karrierestufe Sie sich gerade befinden, weil alle das gleiche Ziel haben, nämlich das Unternehmen nach vorne zu bringen.

Weil jeder Mitarbeiter wachsen und sich jeder an seinem Arbeitsplatz wohlfühlen möchte, geht es bei einem Mitarbeiter nicht nur um die Arbeitszufriedenheit, sondern vor allem auch darum, dass jeder einzelne Mitarbeiter seinen Fähigkeiten entsprechend weiterentwickelt wird.

Als Führungsinstrumente für Mitarbeiter werden verschiedene Instrumente angeboten, die alle unter dem Punkt der Mitarbeiterführung angesiedelt werden. In diesem Fall sprechen wir nicht nur von dem klassischen Mitarbeitergespräch, was immer und regelmäßig erfolgen sollte, sondern von weiteren Mitteln, wie Mitarbeiter gefördert und weiterentwickelt werden können. Als Mitarbeiter können Sie selbst darauf achten, ob Sie in Ihrer derzeitigen Position eine Förderung durch Ihren Vorgesetzten erfahren.

Führungs-instrumentBeschreibung
ZielvorgabenZiele ermöglichen dem Mitarbeiter eine Orientierung und dienen gleichzeitig als Motivation, diese auch umzusetzen. Erfüllte Zielvorgaben werden dann in der Regel als Bewertung des Mitarbeiters genutzt und im Idealfall wird direkt festgehalten, wie hier eine weitere Förderung erfolgen kann.
DelegierenWenn Ihr Vorgesetzter Aufgaben an Sie delegiert, dann geschieht das in der Regel nicht nur, um einen anderen Mitarbeiter oder den Chef zu entlasten, sondern vor allem, um Ihr selbständiges Arbeiten zu fördern und Sie an neue Aufgaben heranzuführen.
KontrolleDie Kontrolle Ihrer Aufgaben geschieht nicht, um Sie zu ärgern, sondern dient viel mehr der Unterstützung, ob übertragende Aufgaben auch wirklich von Ihnen erfüllt werden können, oder ob Sie vielleicht noch in dem einen oder anderen Punkt Hilfe benötigen. Mitarbeiter einfach laufen zu lassen, wird in der Regel zu Demotivierung führen und der Mitarbeiter wird auf kurz oder lang seinen Weg woanders fortführen.
FeedbackJeder Mitarbeiter wird sich über Feedback freuen, weil damit zu erkennen ist, dass nicht nur er, sondern auch seine Tätigkeit gesehen wird. Mit Hilfe von Feedback können Sie konstruktive Kritik, Lob und auch Anerkennung ausdrücken.
FörderungJeder Mitarbeiter oder Vorgesetzte, der die Verantwortung für andere Mitarbeiter hat, der sollte wissen, wie Mitarbeiter-Förderung funktioniert und wie wichtig gerade dieses Führungsinstrument ist. So sind Sie als Vorgesetzter oder auch als Führungskraft immer auch Coach und Trainer.
InformationenEin Mitarbeiter wird sich nur dann als Teil des Ganzen ansehen können, wenn er über das Unternehmen, in dem er tätig ist, regelmäßig informiert wird. In vielen Unternehmen werden dafür regelmäßige Meetings, Teamgespräche oder auch einzelne Mitarbeitergespräche abgehalten, um wirklich jeden Mitarbeiter zu informieren.
EmpathieJeder, der mit einem Mitarbeiter arbeiten möchte, der sollte Empathie mitbringen und sich auch einmal in die Lage seines Gegenübers versetzen können.
Mitarbeiterbindung & TeambuildingJeder einzelne Mitarbeiter sollte das Gefühl bekommen, ein Teil eines Teams zu sein. Mitarbeiter, die sich als Teil des Ganzen sehen, sind zufriedener, seltener krank und bringen mehr Leistung.
(Text von K.S.)