Sozialarbeiter*in bei der Stadt Dortmund im Sozialamt

  • Teilzeit
  • Vollzeit
  • Dortmund

Webseite Stadt Dortmund

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

                                                                                STELLENANGEBOT

 

Zur Verstärkung unseres Projektteams „lokal willkommen“ bei der Stadt Dortmund suchen wir zum 01.06.2024 SIE als

Diplom-Sozialarbeiter*in / Diplom-Sozialpädagoge*in (m/w/d) bzw. Bachelor of Arts -Soziale Arbeit mit staatlicher Anerkennung (m/w/d)

 

Das Integrationsnetzwerk „lokal willkommen“ der Stadt Dortmund unterstützt und begleitet in Kooperation mit Wohlfahrtsverbänden und weiteren zivilen Akteur*innen vor Ort die Integration von Zugewanderten in ihr soziales Umfeld. Vor sechs Jahren wurde das Integrationsnetzwerk gegründet und ist heute an sieben Standorten über das Dortmunder Stadtgebiet verteilt. Die in der Regel zwei Personen starken Integrationsteams vor Ort setzen sich aus städtischen Mitarbeitenden und Beschäftigten eines Wohlfahrtsverbandes zusammen. Ziel ist es u.a. durch die Förderung der Aufnahmekultur, Integrationshindernisse zu beseitigen und zugleich im Rahmen der Netzwerkarbeit neue Ehrenamtliche und Netzwerkpartner*innen zu gewinnen.

Für unsere Teams suchen wir Sie als Diplom-Sozialarbeiter*innen und Diplom-Sozialpädagog*innen oder Bachelor of Arts – Soziale Arbeit jeweils mit staatlicher Anerkennung.

Die Planstellen sind nach Entgeltgruppe S 12 TVöD-SuE bzw. Besoldungsgruppe A 9 / A 10 LBesG NRW für verbeamtete Bewerber*innen bewertet.

Im Rahmen eines dreijährigen Projektes wird „lokal willkommen“ zum 1.Juni 2024 um ein von der EU gefördertes Projekt erweitert. In diesem Zusammenhang können sechs neue Vollzeitstellen im Bereich der Sozialen Arbeit beim Dortmunder Integrationsnetzwerk angeboten werden. Die Stellen sind im Rahmen des Projektes bis zum 31.05.2027 befristet. Eine mögliche Verstetigung der Aufgabe und eine damit verbundene Festeinstellung wird eventuell realisierbar sein.

 

Sie verstärken unser Team mit diesen Aufgaben:

  • In Ihren Teams an den „lokal willkommen“ Standorten initiieren und errichten Sie durch Eigeninitiative und  Selbstständigkeit gekoppelt mit Team- und Kooperationsfähigkeit mobile Beratungsangebote.
  • Mithilfe Ihrer mehrsprachlichen Kenntnisse können Sie niederschwellige, direkte und professionelle Hilfe und Beratung anbieten. Sie orientieren sich dabei an die Sozialräume und das direkte Lebensfeld der rat- und  hilfesuchenden Drittstaatsangehörigen und übernehmen hierdurch eine Lotsenfunktion.
  • Sie akquirieren neue Netzwerkpartner*innen, um die Zusammenarbeit und die Angebote im Stadtgebiet durch kleinräumiges Netzwerkmanagement zu stärken.
  • Sie tragen zu den Grundlagen für eine gelungene Integration bei, indem Sie begegnungsfördernde Aktivitäten von Zugewanderten und der Aufnahmegesellschaft entwickeln.
  • Ihre Kreativität und die Courage alte Wege zu verlassen helfen Ihnen, trotz komplexer rechtlicher Vorgaben,  unbürokratische Lösungswege zu finden.

 

Dieses Profil zeichnet Sie aus:

  • Sie haben bereits Erfahrungen in der Flüchtlingsarbeit, Integration und Migration und freuen sich auch auf neue Aufgaben und Problemstellungen.
  • Durch Ihre interkulturellen Kompetenzen und Ihre bisherige Beratungserfahrung, begegnen Sie Ihren  Gesprächspartner*innen in Beratungssituationen kundenorientiert und wertschätzend.
  • Sie sind flexibel und zeigen die Bereitschaft, sich in projektspezifische Inhalte eigenständig und zügig einzuarbeiten. Sie freuen sich neben Ihrem festen Arbeitsplatz auf Ihre Tätigkeiten im Außendienst, die in der Regel innerhalb der regulären Dienstzeit liegen. In Abhängigkeit Ihres persönlichen Engagements können Sie auch Termine in den frühen Abendstunden oder bei Wochenendveranstaltungen wahrnehmen.
  • Die Wahrnehmung der Aufgaben setzt rechtliche Kenntnisse vorwiegend im Asylbewerberleistungsrecht, Aufenthaltsrecht sowie bei ausländerrechtlichen Fragestellungen und Kenntnisse im SGB voraus. Sollten Sie derzeit nicht über die erforderlichen Rechtskenntnisse verfügen, sind Sie dazu bereit, sich diese kurzfristig anzueignen.
  • Sie verfügen über Kenntnisse im Umgang mit der standardmäßigen PC-Software.

 

Diese Angebote leisten wir als Arbeitgeberin für Sie:

  • Mit unseren sehr guten Einarbeitungskonzepten liegt es uns am Herzen, Sie in Ihrem zukünftigen Aufgabereich begleitend, strukturiert und geschützt einzuführen.
  • Miteinander zu arbeiten und Teamorientierung sind uns ein wichtiges Anliegen im Arbeitsalltag. Wir stehen daher für einen engen Austausch mit Teamkollegen/-innen, der Leitung und mit anderen Spezialgebieten, um wichtige Entscheidungen fachlich fundiert fällen zu können. Bei unseren Sommerfesten, Jubilarfeiern und Betriebsausflügen bestärken wir unser Gemeinschaftsgefühl.
  • Wir zeichnen uns durch familienfreundliche Arbeitsbedingungen aus. Durch die Arbeitszeit in Form von Gleitzeit haben Sie geregelte Arbeitszeiten und können Arbeitsbeginn und -ende individuell gestalten. Geleistete Überstunden (zum Beispiel durch ggf. anfallende Aufgaben über die Arbeitszeit hinaus) können wieder in Freizeit ausgeglichen werden.
  • Wir bieten Vergünstigungen durch ein Firmenticket oder bieten ein attraktives Angebot für Fahrradleasing an. Sowohl für private Fahrten als auch für dienstliche Wege können Beschäftigte ein Fahrradleasing für ein Jobrad vereinbaren (aktuell gültig für Tarifbeschäftigte). Wenn Sie mit Ihrem PKW fahren, erhalten Sie von uns eine Fahrtkostenerstattung für Dienstgänge und Dienstreisen.
  • Bei uns erhalten Sie bezahlte Fachfortbildungen. Mit ausgezeichneten Angeboten unterstützen wir Ihre Fach- und Führungskarriere und Ihre Gesundheitsförderung. Angebote der Supervision gehören ebenso zu unseren Leistungen. Zudem haben Sie die Möglichkeit, Bildungsurlaub zu nehmen.

 

Bewerbungen von Schwerbehinderten sind gerne gesehen.

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, die Aufgaben in Teilzeittätigkeit wahrzunehmen. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung kann – orientiert an den dienstlichen Erfordernissen – vereinbart werden.

 

Lernen Sie uns kennen:

Gerne sprechen wir mit Ihnen über Ihre Aufgaben, Ihr Team und Ihre Fragen. Für nähere Auskünfte stehen Ihnen Herr Meyer (Teamleiter, F 0231 / 50-27088) oder Herr Piechota (Projektsachbearbeiter F 0231 / 50-19118) gerne zur Verfügung und freuen sich über Ihren Anruf.

Um Ihnen einen ersten Einblick vor Ort anbieten zu können, können Sie uns auch gerne auf die Möglichkeit einer Hospitation ansprechen.

Die Stadt Dortmund ist Trägerin des Prädikats Total E-Quality – Engagement für Chancengleichheit und Diversity. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

Wir sind eine welt- und kulturoffene Stadt. Es entspricht unserem Selbstverständnis, allen Menschen in der Stadt gleiche Teilhabe und Chancen auf allen Ebenen der Gesellschaft zu ermöglichen. Chancengerechtigkeit, Gleichstellung und der Umgang mit Interkulturalität sind daher notwendige und unverzichtbare Elemente unseres Verwaltungshandelns. Wir erwarten daher von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie sich mit dieser Zielsetzung identifizieren.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann reichen Sie bitte die Bewerbung bis zum 08.03.2024 über unsere Karriereseite (dortmund.de/karriere) online ein. Die Erfassung per E-Mail oder Post übersandter Bewerbungen ist grundsätzlich nicht möglich.

Wir bitten zu beachten, dass Kosten, die Ihnen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens oder Ihrer persönlichen Teilnahme am Auswahlverfahren entstehen, leider nicht übernommen werden können.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Um sich für diesen Job zu bewerben, besuchen Sie bitte www2.dortmund.de.